Ägypten: Mubarak-Regime ohne Mubarak – General Sisi ist der neue Mann des Westens

obama-sisi

(Aus der Presseschau des Deutschlandfunks vom 24.09.2013:)

In Ägypten ist die islamistische Muslimbruderschaft verboten worden. Damit befasst sich der Kölner Stadt-Anzeiger:

„Den neuen Machthabern geht es nicht darum, die Spannungen im Land abzubauen, die Gefahr von gewalttätiger Eskalation zu mindern und das Fundament für eine besser integrierte politische Kultur zu legen. Zusammen mit der korrupten und politisierten Justiz wird ein machtpolitischer Durchmarsch inszeniert, der alles in den Schatten stellt, was die Muslimbrüder in ihren zwölf Monaten Regierungszeit je versucht haben. Das gefährdet jede Aussöhnung zwischen den politischen Lagern. Das befeuert weiter die schon jetzt hochgefährliche Polarisierung. Und das kann enden in einer nicht mehr kontrollierbaren Spirale der Gewalt“, warnt der Kölner Stadt-Anzeiger.

Zu einer ähnlichen Einschätzung kommt der Döbelner Anzeiger:

„Mit dem Verbot gibt es vorerst keine Chance mehr, mit dem moderaten Flügel der Muslimbruderschaft ins Gespräch zu kommen. Schlimmer noch: Der radikale Teil der Organisation wird in den Untergrund gehen. Ägypten nähert sich jenen Verhältnissen, die bis zum Sturz Mubaraks im Februar 2011 herrschten. Viel fehlt nicht mehr, um auch dem Arabischen Frühling endgültig den Garaus zu machen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s